Schimmelsanierung

Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Sanierung ist die Beseitigung der Ursachen.
Die Sanierung von schimmelpilzbefallenen Materialien muss das Ziel haben, die Schimmelpilze vollständig zu entfernen. Eine bloße Abtötung von Schimmelpilzen reicht nicht aus, da auch von abgetöteten Schimmelpilzen allergische und reizende Wirkungen ausgehen können.
Bitte versuchen Sie niemals den Schimmelbefall zu kaschieren oder "kosmetisch zu verschönern", weil langfristig gesehen, sich Ihre Wohn- und Lebensqualität durch die Schimmelbildung nachhaltig verschlechtert. Ganz zu schweigen von der Schädigung der Bausubstanz und somit dem Wert Ihres Hauses, der durch Feuchte und Schimmelbefall erheblich sinken kann!

Die Bilder oben zeigen unsere Mitarbeiter bei der Ausführung von Schimmelsanierungsmaßnahmen. Mit unserer modernen technischen Ausrüstung haben wir die Möglichkeit, nahezu jedes Schimmel- und Feuchtigkeitsproblem in den Griff zu bekommen. Oft helfen aber nur noch Meißel, Hammer und Kelle.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass bei der Sanierung von Schimmelpilzbefall auf Materialien sehr hohe Konzentrationen an Sporen freigesetzt werden können, und das gesundheitliche Risiko des Ausführenden sich bei unsachgemäßem Vorgehen stark erhöht!

Eine Schimmelsanierung sollte daher nur und ausschließlich unter geeigneten Sicherheits- und Arbeitsschutzbedingungen von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden!


Rechtlicher Hinweis:

Bis zu einer Fläche von von 0,5 m² (etwa die Fläche einer aufgeklappten Zeitungsseite) darf ein "normaler" Handwerksbetrieb sanieren bzw. der Hauseigentümer selbst, bei größeren Flächen ist ein Fachbetrieb, der den Sachkundenachweis für Schimmelpilzsanierung besitzt, zwingend vom Gesetzgeber vorgeschrieben.